Mandatsbedingungen

Mandatsbedingungen

Die Übermittlung von Informationen und Daten ab unserer Website bzw. deren Abrufung und Empfang begründen kein Mandatsverhältnis des Empfängers mit unserer Kanzlei. Das Mandatsverhältnis entsteht durch Annahme einer münd­lichen oder schriftlichen Auftragserteilung und untersteht den gesetz­lichen Bestimmungen des Auftrages nach Schwei­zerischem Obligationenrecht (SR 220), des Bundesgesetzes über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte (SR 935.61), des Kantonalen Anwaltsgesetzes und den Standesregeln des Schweizerischen Anwaltsverbandes. Zur Interessenwahrung unserer Klienten vor Gerichts- oder Verwaltungsbehörden bedarf es der Unterzeich­nung einer schriftlichen Anwaltsvollmacht.

Honorar

Grundsätzlich regelt der zwischen Anwalt und Mandantschaft vereinbarte Auftrag das Anwaltshonorar. Der Stundenansatz bewegt sich in der Regel zwischen Fr. 250.00 und Fr. 450.00 zuzüglich Mehrwertsteuer und Auslagen. In Prozessfällen gelan­­gen, wo nichts anderes vereinbart wurde, die kantonalen Honorarordnungen zur Anwendung.

Links zu den kantonalen Tarifen BL und BS

Homepage des Schweizerischen Anwaltsverbands